Werbungskostenabzug bei verbilligter Nutzungsüberlassung

Im Fall der verbilligten Vermietung zu Nicht-Wohnzwecken muss der Werbungskostenabzug im Verhältnis der vereinbarten Miete zu ortsüblichen Miete ermittelt werden. Dies ergibt sich aus einer Kurzinformation der OFD Rheinland (Ertragsteuer Nr. 63/2009 v. 18.12.2009)

Werbeanzeigen

Schlagwörter:


%d Bloggern gefällt das: