Bahncard

Die OFD Hannover hat in einer Verfügung vom 16. November 1992 (DStR 1993 S. 19) entschieden, dass Ausgaben für eine Bahncard Werbungskosten sind, wenn sich die voraussichtilichen beruflichen Fahrtkosten für Auswärtstätigkeiten und für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte insgesamt um den Preis der BahnCard verringern.

Das Finanzgericht Baden-Württemberg führ in einem Urteil vom 17. Januar 2008 (6 K 2192/07) weiter aus, dass dieser Webungskostenabzug auch greift, wenn die Bahncard erst im Dezember gekauft wird.

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: