Tankkarte

Das Finanzgericht Baden Württemberg hat in einem Urteil vom 18. Dezember 2008 (13 K 2626/07) entschieden, dass die Überlassung einer Tankkarte mit einen festen Geldbetrag an einen Arbeitnehmer, auf der weder die zu tankende Kraftstoffmenge noch die zu tankende Kraftstoffart angegeben ist, regelmäßig zu Barlohn führt. Der Betrag ist als Sachzuwendung beim Arbeitnehmer zu versteuern.

Werbeanzeigen

Schlagwörter:


%d Bloggern gefällt das: