Arbeitszimmer

Aufwendungen für ein Arbeitszimmer dürfen seit 2007 nur noch dann als Werbungskosten abgezogen werden, wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Tätigkeit bildet. Das FG Rheinland-Pfalz hat in seiner Entscheidung vom 17. Februar 2009 (3 K 1132/07) entschieden, dies sei gerade noch verfassungsmäßig. Weitere fünf Verfahren sind beim BFH anhängig. Es empfiehlt sich deshalb Einspruch gegen den Einkommensteuerbescheid einzulegen und das Ruhen des Verfahrens zu beantragen.

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: